TriniTracker June 3rd – Atlantic Challenge II

June 3rd, 2016
Time (EST): 0300
Position: 100 nm east of Daytona Beach / 100 Seemeilen oestlich vom beruechtigten Daytona Beach SOG: 9 to 11 knots
Wind: East 10 – 12 Knoten
Course: 50
MAS (Mood at Sea): bright / blendend

(English version below)

Guten Morgen!

Wir sind los! Am Freitag um 15 Uhr sind wir aus der Riviera Beach Marina, Florida, in der wir den letzten Monat gelegen haben, ausgelaufen. Nicht, ohne uns noch vorher von unseren grossartigen Freunden Bruce und Rhonda von THE NORM zu verabschieden. Sie haben uns gestern Abend zu einem tollen Abschiedsdinner mit Pizza eingeladen. Wir vermissen euch jetzt schon!

Wir sind zuerst zu einer Tankstelle, um unsere 1000-Liter-Tanks wieder bis zum Anschlag zu fuellen. Gelobt sei das heilige Oil-Land Amerika. In Europa tun solche Tankstopps deutlich mehr weh. Um 16 Uhr war es dann so weit. Raus auf den Atlantik. Auf der Jagd nach dem Golfstrom. Die gesamte Ostkueste hoch haben wir den Golfstrom mit uns. Zwar derzeit nicht so stark, nur 1 bis 2,5 Knoten, aber immerhin. Auch das summiert sich innerhalb eines Tages. Ca. 600 Seemeilen bis Hatteras liegen vor uns. Wir rechnen mit drei Tagen. In Hatteras wollen wir unser Schiff nochmals volltanken und einen hinter uns aufkommenden Sturm abwettern. Um uns dann am Dienstag Abend oder Mittwoch Morgen an das Sturmtief zu haengen und die Winde fuer einen schnellen Ritt ueber den grossen Teich zu nutzen.

Wir wussten, dass uns heute hier draussen lediglich 10 bis 12 Knoten Wind erwarten. Nicht viel fuer unsere 21 Tonnen Lady. Da wir aber derzeit hoch am Wind unterwegs sind, addiert sich der Fahrtwind und schon haben wir 14 bis 16 Knoten Wind – der sogenannte scheinbare Wind. Und dann duerfen wir uns noch ueber die zwei Bonus-Knoten Golfstrom freuen. Damit sind wir nun schon seit Stunden mit 9 bis 11 Knoten Speed over Ground (SOG) unterwegs – die harte Waehrung, wenn man Strecke machen will. Wohlgemerkt bei nur rund 11 Knoten Wind! Ein Riesenspass! Unsere Freundin Estrella wuerde jetzt ihre Wasserskier auspacken.

Auf unserem Blog findet ihr uebrigens unter der Rubrik Route einen Link namens Pangolin. Wenn ihr den anklickt, kommt ihr zu einer Karte, auf der ihr unsere aktuelle Position sehen koennt. Hierbei handelt es sich jeweils um die Position, die wir zum Zeitpunkt des Blogposts haben. Wir werden versuchen, sie alle 24 Stunden zu aktualisieren. Auch das laeuft bei uns hier draussen ueber unsere Kurzwellenfunkanlage mit angeschlossenem Modem. Recht aufwendig. Und das Wetter muss dafuer auch stimmen. Daher vielleicht nicht immer taeglich. Macht euch dann bitte keine Sorgen. Es ist ggf. nur ein kleines Unwetter.

Auf jeden Fall freuen wir uns, dass ihr bei dieser Reise wieder dabei seid. Und wir wuenschen euch allen ein entspanntes und sonniges Wochenende!

Seas the day
R+K

Good morning!

We’re on our way! Friday at 3:00 pm we cast off from Riviera Beach Marina FL, our home for the last month. With a huge farewell from our friends Rhonda and Bruce from THE NORM. The night before they invited us for a great pizza dinner on their boat. We miss you already so much!

First we topped up our 250 gallons diesel tanks. Thanks to the US fuel prices that hurts much less than in would in Europe. Around 4:00 pm we were out at sea, chasing the gulfstream. At the moment it’s not very strong and its course varies. But right know we feel the influence of its 1.5 to 2 knots which adds up within the course of a day. It’s almost 600 nautical miles to go to Hatteras and we’re planning with 3 days. Up there we want to refuel and wait for a storm which is forming behind us to pass. Tuesday night or Wednesday morning we want to follow the low and use the winds for a fast ride over to the Azores.

It’s not much wind out here, only 10 – 12 knots. Especially considering the 46,000 lbs of our lady. But in a beam reach the apparent wind adds up to the boat speed and then it’s 14 to 16 knots. Plus the gulfstream. Since a few hours we’re enjoying a good 9 – 11 knots SOG. That’s fun. And we guess that our friends Estrella would be waterskiing by now.

On our blog there’s a page ‘Route’. Clicking on it you will find a ‘Pangolin’ link. You will be lead to a chart with our current position at the time of the blogpost. We’ll try to update it every 24 hours. Since we’re using SSB radio + modem and the weather can have an influence on the transmit, we might not be able to do it that regularly. No worries then, it might just be a distant weather phenomenon creating static.

Anyway, we’re happy to have you with us on this journey.
Enjoy the weekend!

Seas the day
R+K

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

3 Responses to TriniTracker June 3rd – Atlantic Challenge II

  1. Christoph says:

    Viel Glück!!!

    Und alles Liebe und Gute

    Carl, David, Christoph und Viola

  2. Rhonda says:

    So glad to hear you’re sailing right along. We miss you already and it’s very quiet without you two, we really enjoyed your company. Fair winds my friend!

  3. Tina Manos says:

    Ich freu mich so über Pangolin…. und danke für den Hinweis im Hinblick auf Eure Position! Ist schön, Euren Trip auf diese Weise mitverfolgen zu können… wir sind in Gedanken und mit unseren Herzen bei Euch! :-*

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s