One Love.

(English version below)

Caribbean Feb - May 24 039 Caribbean Feb - May 24 101
TRINITY at anchor in Chatham Bay/Union Island

Seit dem 21. April sind wir zurueck auf TRINITY. Zurueck in der Karibik. Zurueck in der ‘Island Time’. Zurueck in unserem anderen Leben, dem Boaters’ Life. Die Wochen in Deutschland, auf Teneriffa und Mallorca waren extrem spannend und voller schoener Begegnungen. 1.000 Dank nochmals an die vielen guten Freunde und unserer Familie fuer die vielen wunderbaren Stunden!

R_iPhone_7
Passendes Motto im Miami Airport / At Miami airport

ONE_LOVE_1
ONE LOVE bezieht sich auf universelle Liebe und Respekt aller Menschen fuer alle Menschen, unabhaengig von Rasse, Glauben oder Hautfarbe.

Zurueck auf Grenada haben wir noch einige Tage im Grenada Yacht Club verbracht, uns akklimatisiert (zurueck auf 30 Grad), verproviantiert und das Schiff klar gemacht. Und sind dann ausgelaufen Richtung Grenadines. Unser Plan: Einchecken auf Union Island in Clifton und dann weiter zu den Tobago Cays. Doch es kam anders. Ein herrlicher Segeltag, allerdings die ganze Zeit hart am Wind. Was uns am spaeten Nachmittag dazu bewog, unser Ziel etwas vom Wind abzubringen und auf der Rueckseite von Union Island in der Chatham Bay zu ankern. Am naechsten Morgen setzten wir mit unserem Dinghy zum Strand ueber, um nach Clifton zu wandern und dort fuer St. Vincent & The Grenadines einzuchecken. Am Strand begegneten wir John, einem echten ‘Carib’, der uns den Beginn eines steilen und holprigen Pfades den Berg hinauf Richtung Clifton zeigte. Ein herrlicher, aber auch schweisstreibender Marsch stand uns bevor. Bei unserer Rueckkehr am Nachmittag begruesste uns Mark von Pleasure’s Bar + Rum Shop bereits mit einem kuehlen Drink am Strand. Und damit begann eine wunderbare, bewegende Geschichte.

Caribbean Feb - May 24 036 Caribbean Feb - May 24 026
Pleasure’s Rum Shop on the beach

Caribbean Feb - May 24 017 Caribbean Feb - May 24 191
Union Island: On our walk to Clifton + view over Ashton

Letztendlich haben wir einen knappen Monat in der Chatham Bay verbracht. Wir wurden in die Familie von Pleasure, dem Rasta-Vollblut-Musiker, der sogar schon mit Paul McCartney gejammt hat, seiner “Frau” Rose, ihrem Sohn John (unserem Guide, siehe oben) und dem bei ihnen lebenden, in der Bar arbeitenden Amerikaner Mark aufgenommen. Wir haben viele Tage und Naechte gemeinsam am Strand oder auf unserem Schiff verbracht. Etwas, das wir auf unserer bisherigen Tour durch die Karibik immer sehr vermisst haben: der echte, wahrhaftige Kontakt zu den Menschen vor Ort. Was sie bewegt. Was sie ausmacht. Wie sie leben. Und vor allem: was uns verbindet. Pleasure hat uns immer mit dem Rasta Gruss und dem Ausspruch ‘One Love’ begruesst und verabschiedet. Und das sagt bereits sehr viel ueber das dortige Leben im Paradies aus. Es wird viel gelacht. Alle strahlen eine unglaubliche Ruhe und Gelassenheit aus. Hektik oder Stress kennt niemand. Es gibt weder fliessend Wasser noch Stromanschluss. Alles, was es hier zu Essen oder zu Trinken gibt, wird muehsam ueber die steilen Pfade hergetragen. Selbst die Eisbloecke fuer die Kuehltruhe oder die Bierkisten werden geschultert und durch die sengende Hitze zum Strand getragen. Und doch sind alle stolz und gluecklich, hier in diesem sehr einfachen, aber gleichzeitig wundervollen Umfeld zu leben. Eine Tatsache, die wir schnell verstehen und ebenfalls lieben lernen. Wir bleiben und geniessen die Zeit mit unseren neuen Freunden.

Caribbean Feb - May 24 121 Caribbean Feb - May 24 124
‘One love’: Robert and Pleasure

K_iPhone_6
Rose and Pleasure

Caribbean Feb - May 24 032 Caribbean Feb - May 24 054
Mark aus den USA, der nun bei Pleasure + Family in der Chatham Bay lebt /
Mark from NH, USA who now lives in Chatham Bay

Caribbean Feb - May 24 221
Rum Shop Boys: Mark, Ding-Ding, (Straight) Pants, John and Fred

Caribbean Feb - May 24 136
Robert laedt ein zum Burrito Dinner am Strand /
Robert preparing burrito dinner for the family

Caribbean Feb - May 24 215 Caribbean Feb - May 24 223
Rose, Pleasure’s wife – heart+soul of the family

R_iPhone_2 Caribbean Feb - May 24 163
Kerstin fuettert Becky + Mutter Milly mit Tochter Becky /
Kerstin feeding Becky, the kitten + Milly, the mother, with Becky

Caribbean Feb - May 24 166 Caribbean Feb - May 24 216
Vollmond-Party mit Vollblut-Musiker Pleasure / Fullmoon party with Pleasure, musician by heart

Caribbean Feb - May 24 139
Der andere Pleasure: Koenig der Haehne / (The other) Pleasure, king of the roosters

Caribbean Feb - May 24 193 K_iPhone_4
Grocery shopping in Ashton with Rose, our great shopping guide

Caribbean Feb - May 24 197
Die Arztpraxis in Ashton: Untersuchung je nach Wochentag /
Doctor’s office at Ashton: each day a different consultation

In der Chatham Bay gibt es mehrere Beach Bars. Da das Angebot mehr oder weniger gleich und die Anzahl der moeglichen Gaeste, meist Boater, jetzt in der Nachsaison sehr ueberschaubar ist, wird der Kampf um diese wenigen Gaeste sehr ernst genommen. Pleasure haelt sich da allerdings komplett raus. Das ist nicht sein Stil. Und somit ist seine Rum-Bar eher den Insidern, Einheimischen oder den wirklich Aufgeschlossenen vorbehalten.

Nach drei Wochen bekommen wir Besuch von “alten” Freunden, mit denen wir gemeinsam von Mallorca bis nach Gibraltar und dann im Rahmen der ARC nach St. Lucia gesegelt sind: Der Gourmet und Hobby-Koch Gonzalo mit seinem Katamaran KAZAIO, diesmal ohne Familie. Mit an Bord sein Onkel José, den wir bereits aus Spanien kennen, und unser Freund Rolf, der damals ebenfalls mit seiner Frau Silke auf deren Kat den Atlantik gequert hat. Eine Reunion Feier auf Union Island. Das passt.

Caribbean Feb - May 24 176 Caribbean Feb - May 24 179
Finally! Reunion with KAZAIO crew

Nachdem wir dann doch irgendwann den Absprung geschafft haben und die Abschiedstraenen getrocknet sind, segelten wir weiter nach St. Lucia, da dort unser Freund Paul (der Kunstprofessor, den wir letztes Jahr auf den BVI´s kennen und lieben gelernt haben) von SONIC BOOM auf uns wartete. Nach 2 Tagen Ueberfahrt sahen wir beim Einlaufen in die Rodney Bay auch gleich weitere Freunde von uns: Pim und Hanneke von der NELLY ROSE. Sie waren ebenfalls bei der ARC 2012 dabei und mit ihnen sind wir letztes Jahr gemeinsam von Nassau/Bahamas nach Deltaville/USA gesegelt. Uns verbanden also viele gemeinsame Meilen und das ein oder andere – meist hollaendische – Bier. Paul, Hanneke, Pim und wir verbrachten gemeinsam einige herrliche Tage vor St. Lucia.

Caribbean Feb - May 24 226 R_iPhone_9
St. Lucia Reunion: Paul from SONIC BOOM + Dinner with Hanneke and Pim from NELLY ROSE

Das ist uebrigens eine der tollen Seiten am Boaters’ Life: Immer wieder treffen wir auf Bekannte und Freunde, deren Weg wir bereits das ein oder andere Mal gekreuzt haben. Und mit denen wir uns in der ein oder anderen Bay verabreden. Und da die Zeit immer sehr knapp ist – eben weil sich die Wege dann auch schnell wieder trennen – ist sie um so intensiver und emotionaler.

ONE LOVE
R+K
__________________________________________________________

Since April 21st we’re back aboard TRINITY. Back in the Caribbean. Back on ‘Island Time’. Back in our ‘other’ life, the boaters’ life. All those weeks in Germany, on Tenerife and Mallorca have been exciting and full of great encounters. Sooo many thanks to all our friends + family for those wonderful hours!

Back in Grenada we spent some more days at Grenada Yacht Club, getting accustomed to the climate again, provisioning, getting the boat ready. The ocean was calling and so we left for the Grenadines and headed towards Union Island, to clear in at Clifton and move on to the Tobago Cays. That was at least the plan. It turned out to be different: It was a wonderful sailing day, we were heading up-wind and had to tack to reach Clifton. Then we catched a glimpse of Chatham Bay. We read about it in the guide book, altered our course and dropped anchor close to the beach. The next day, we beached our dinghy to walk to Clifton for customs clearance. At the beach, we met John, one of the very few remaining Caribs, who showed us a steep path (and shortcut) up the hill. It turned out to be a great hike (and wet t-shirt contest as well). Upon our return to Chatham Bay in the afternoon, Mark of Pleasure’s Bar + Rum Shop was there to greet us with an ice-cold soft drink at the beach. That was the beginning of a wonderful story.

We stayed put in Chatham Bay for almost four weeks and became part of Pleasure’s family: Pleasure, musician by heart who even held a session with Paul McCartney once, his ‘wife’ Rose, her son John (our guide, see above) and Mark, the American who chose to live with the family and acts as a host for the bar. We spent many days and nights together at the beach or on TRINITY. That has been something we truely missed while cruising the Caribbean: getting in touch with the locals, getting to know what moves them, what makes them special, what connects us. Pleasure always greeted us with the Rasta hello and the saying ‘One love’. It tells a lot about life in paradise. They do laugh a lot. They convey a very special calmness and serenity. Hectic or stress are strangers to them. There is no running water or electricity. All food and drinks have to be carried by foot via the steep path up and down the mountain. Even ice blocks or beer boxes are heaved on the shoulders and carried to the beach under the unmerciful sun. Nonetheless, all are proud and happy to live in a very basic, yet wonderful environment. We understood and fell in love with the place as well. That’s why we stayed and enjoyed the time with our new friends.

There are a few more beach bars on the beach of Chatham Bay. They all carry similar stuff and since the range of possible customers (= mainly boaters) is quite limited, they’re fighting about those few who come to anchor here. But not Pleasure: he’s not taking part in that game. Hence, his rum shop remains a secret and is visited mainly by insiders, locals or the very open-minded.

After three weeks, a catamaran drops anchor next to us: KAZAIO. Dear old friends come around with whom we sailed from Mallorca to Gibraltar and then onto St. Lucia with the ARC. On board gourmet Gonzalo, this time without his wonderful family, his uncle José whom we met in Spain and Rolf who crossed the Atlantic with his wife Silke, dog Chester and cat Sparkle on their own catamaran NEXT LIFE. A reunion party on Union Island – what a match.

It’s been really hard to separate but after so many weeks it was time to set sails again. We headed to St. Lucia where our friend Paul (whom we met in the BVIs in 2013) was waiting on SONIC BOOM. After two days of sailing we approached Rodney Bay and unexpectedly were greeted by two more friends: Hanneke and Pim from NELLY ROSE who participated in the ARC 2012 as well and accompanied our sail from Nassau/Bahamas to Deltaville/USA last year. We shared a lot of nautical miles and some beers, mainly Dutch ones. Paul, Hanneke, Pim and the two of us spent wonderful days anhcored off St. Lucia.

That’s truely one thing we love about boaters’ life: every now and then we’re crossing paths with old sailing friends. Time always flies because everyone has their own schedule and needs to move on – which makes the time we’re spending together even more precious.

ONE LOVE
R+K

This entry was posted in Caribbean. Bookmark the permalink.

3 Responses to One Love.

  1. tobi says:

    Arrrrrrghhhhhhhhhhh!!!!!!!
    Aber die Provence ist auch nicht schlecht!😉
    kuss tobi

  2. Tina says:

    Ich freu mich!!!
    Offensichtlch verbringt Ihr Eure Zeit jetzt so und auf genau die Weise, wie Ihr es vorhattet!😉 Thumbs up!!!

    Thx für den wie immer tollen Bericht und die schönen Bilder!

    Hugs ‘n kisses – ONE LOVE!🙂
    Tina & Co.

  3. Kirsten says:

    Fantastisch!!! Tolle Bilder. Tolle Inspirationen. Merci. Geniesst die Zeit weiterhin in vollen Zügen. Dicke Küsse aus Berlin. Love, K.😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s