Hottest Lady in the Bay

(Zur Abwechslung diesmal die deutsche Version unten, unter den Bildern!)

It’s done. Bottom work is finished, hull cleaned and buffered. TRINITY is back in the water. We’re exhausted but happy. A huge burden has been taken off our shoulders.

Annapolis Oct 2013 276
It’s done – ready for launch!

TRINITY is the hottest lady in the Chesapaeke Bay now – not only because she looks gorgeous again but because of the hotsauce we added to the last coat of antifouling paint in order to keep the barnacles off from settling on our hull. Since TRINITY’s hull is out of aluminum, we can only use special antifouling paints which aren’t as strong as the ones for fiberglass boats. Aram, owner of an aluminum schooner near Solomons Island, suggested the hotsauce approach to work greatly on aluminum – in approximately a year from now (most probably in the South Pacific) we will know whether it works. Since this advice, we’ve heard about that secret recipe repeatedly. Keep your fingers crossed!

Since the nights out on the hard got chilly on the boat, we moved in with Alice, Marshall and their daughter Jill. A warm and very cozy home, the best hosts ever and family life including cat Leila and dog Hubble. We enjoyed it so much – thanxx again!

Annapolis Oct 2013 220
Barely visible, but: TRINITY loves YOU, dear followers! /
Leider kaum zu lesen: TRINITY loves you, liebe Blog-Leser!

Annapolis Oct 2013 224 Annapolis Oct 2013 239
First layer in Lightblue, followed by Navyblue /
Der erste Anstrich in Hellblau, gefolgt von Navyblau

Annapolis Oct 2013 243 Annapolis Oct 2013 230
Only why is TRINITY growing bigger and bigger as we work on her? /
Warum nur wird TRINITY immer groesser und groesser, waehrend wir an ihr arbeiten?

Annapolis Oct 2013 267
Kerstin working the buffer / Kerstin “hantelt” mit der Poliermaschine

Annapolis Oct 2013 234
Alice is visiting the smurfs / Besuch von Alice und ihrem kleinen Flitzer

Annapolis Oct 2013 275
Our new ‘Shaft Shark’ rope cutter /
Endlich ein Leinenschneider am Propeller!

Annapolis Oct 2013 277
It’s done – exhausted but happy /
Es ist vollbracht – muede, aber gluecklich

Annapolis Oct 2013 288
TRINITY about to be launched – finally back in the water! /
TRINITY kurz vor dem “Launch” – endlich wieder im Wasser!

Prior to our departure for the islands, there are more To Dos on our list. We bought a new dinghi and will install davits for it on our existing radar arch. Additionally, we will use this construction for installing more solar panels. Hot lady is getting ready for the south!

By the way, today, one day after launch, it’s raining cats and dogs. We were so lucky with the weather during the work – bright sunshine all the time – thanxx, Annapolis! K+R

Regen_Annapolis
The day after – perfect timing!
_____________________________________________________________

Es ist vollbracht. Die Arbeiten am Unterwasserschiff sind beendet, der Rumpf glaenzt. TRINITY ist wieder im Wasser. Wir sind erschoepft, aber gluecklich. Und auch ein bisschen stolz, alles alleine gemeistert zu haben.

TRINITY ist nun die “heisseste Lady” in der Chesapeake Bay – nicht nur, weil sie jetzt noch toller aussieht, sondern weil wir “Hotsauce” (Chili-Sauce) in den letzten Antifouling-Anstrich gemischt haben. Ein Geheimrezept gegen den Muschelbewuchs, das uns der Besitzer eines Aluminium-Schooners verraten hat. Aluminiumboote benoetigen ein spezielles Antifouling, das leider weniger wirksam ist als das fuer Boote aus GFK. Wir geben dem Hotsauce-Geheimrezept (das wir inzwischen auch oefter im Internet gefunden haben) eine Chance – in ungefaehr einem Jahr werden wir wissen, ob es wirkt! Dann werden wir aller Voraussicht nach in der Suedsee sein.

Da die Naechte in einem an Land aufgebockten Schiff inzwischen sehr kalt werden, sind wir voruebergehend zu unseren Freunden Alice, Marshall und ihrer Tochter Jill gezogen. Das Haus ist warm und gemuetlich, sie sind die aufmerksamsten Gastgeber und wir geniessen den Familienanschluss inklusive Katze Leila und Hund Hubble.

Vor unserem Aufbruch gen Sueden sind noch weitere To Dos zu erledigen. Wir haben im Rahmen der Annapolis Sail Boat Show ein neues Dinghi gekauft und werden dafuer Dinghi Davits installieren – das ist eine Art Aufhaengung für das Dinghi am Heck. Auf dieser Konstruktion werden wir zusaetzliche Solarpanele installieren.

Bei der Fahrt von der Werft zum Liegeplatz haben wir festgestellt: unsere “Hot Lady” kann es gar nicht erwarten, wieder unterwegs zu sein – und wir auch nicht!

Uebrigens regnet es heute, einen Tag nach dem Launch, in Stroemen. Das Wetter war uns gnaedig – danke, Petrus, danke, Annapolis! K+R

This entry was posted in North America. Bookmark the permalink.

2 Responses to Hottest Lady in the Bay

  1. Friederike Klatt says:

    Well done! Ich genieße es sehr, Euren Weg dank Eurer wunderbaren Berichte begleiten zu können!
    Aus dem sonnigen Ulm eine dicke Umarmung
    Friederike

  2. gerd und und Baerbel says:

    Hallo Ihr 2
    Wir freuen uns mit Euch ueber die tollen Erlebnisse und Eure Freunde am Schiff!!!!!!!!!!
    Wir sind jetzt wieder in Benalmadena und trauern immer noch ein wenig unserer TAIFOEN nach. Aber jetzt hsben wir eine kleine Wohnung am Hafen gemietet und fühlen uns auch dort wohl. Wir freuen uns ueber jede Nachricht von Euch und wuensche n euch für eure weiteren Abenteuer alles erdenklich Gute.
    Eure Berliner Baerbel und Gerd

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s