40 Knoten, Bücher und Tzatziki

Es gibt wohl die unterschiedlichsten Wege, in die Ägäis einzureisen oder besser einzusegeln. Wir haben uns für den Weg mit den 40 Knoten Wind entschieden. Willkommen Griechenland! Willkommen Meltemi! Schluß mit dem geschmeidigen Dahingleiten. Schluß mit ruhigem Buchtenliegen. Selbst nachts hatten wir noch 25 Knoten Wind in der “geschützten” Bucht. Jetzt wird’s sportlich. Und wir hängen uns voll rein, um die physikalischen Grenzen von TrinitY kennen zu lernen. Aber keine Chance. Selbst bei diesen heftigen Bedingungen schneidet sie durch die massiven Wellen, wie das heiße Messer durch die Butter. Ein gutes Gefühl. Und auch das Kuttersegel ist perfekt geschnitten und kann bei über 40 Knoten Wind noch voll gefahren werden. Da hat sich wirklich das stärkere Material bezahlt gemacht. Aber unser absolutes Highlight ist unser neuer Spade Anker (nein, keine gesponsorte Werbung!) Er hält alles, immer, auf jedem Grund, zuverlässig und perfekt! Wir haben nie besser geschlafen! Bei jedem Abtauchen konnten wir uns davon überzeugen, dass er sich ohne Mühe tief eingegraben hat. Das ganze Gewicht in der Schippe und die scharfkantige Form sind eine echte Innovation.
Zurück nach Griechenland. Während wir Beate in Athen abgesetzt haben und Lisa und Lars an Bord gekommen sind, ging’s in die wunderschöne, windreiche Ägäis! Viele Inseln, tolle Buchten, süße Hafenstädte mit köstlichen Tavernen und natürlich Mykonos, Griechenlands Ibiza. Auf den Törns haben wir 4 bergeweise Bücher und in jeder Taverne köstliche Mezze mit viel, zu viel Tzatziki verschlungen. So viel zur wohlklingenden Überschrift.
Mykonos ist auf jeden Fall immer wieder eine Reise wert. Wirklich bezaubernd und dabei gleichzeitig sehr exzessiv. Da kann man schon mal gut ne Woche abtauchen. Der Hafen ist leider sehr rudimentär und die Taxen in dieser Zeit kaum zu kriegen. Aber eine 1 mit Sternchen ist’s trotzdem.
Wir düsen jetzt erstmal zurück nach Athen, da wir Sunny und Lu in den himmlischen Bund der Ehe begleiten werden. R

This entry was posted in Mediterranean Sea. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s